Mönchen-gladbach
Deutschland

Pfeil Text Einleitung
ACPS Automotive Services GmbH
Hauptsitz Independent Aftermarket

ACPS Automotive Services steuert das weltweite Aftermarket-Geschäft. Unter der historisch gewachsenen Marke ORIS bietet dieser Geschäftsbereich ein breites Sortiment an Premium-Anhängerkupplungen und Fahrradträgern für die Nachrüstung. Und das von Mönchengladbach in Deutschland aus in enger Zusammenarbeit mit den internationalen Gesellschaften in Spanien, Ungarn, den Niederlanden, Großbritannien und den USA.

Nachrüstung
Anhängerkupplungen

Ein signifikanter Anteil der Anhängerkupplungen für Pkw und Transporter wird nicht ab Werk verbaut, sondern später im Laufe des Fahrzeuglebens montiert. Allein in Europa werden jedes Jahr über zwei Millionen Anhängerkupplungen nachgerüstet. Ersatzteilehändler, Werkstätten und Autofahrer vertrauen dabei auf die hochwertigen, innovativen Anhängerkupplungen von ORIS zum Nachrüsten. Deshalb ist das internationale Geschäft mit Freien Werkstätten und dem Ersatzteilehandel eine wichtige Säule von ACPS Automotive, die dem Unternehmen dabei hilft, die Bekanntheit seiner Marke ORIS zu steigern.

Ein internationales Team
bedient die Anforderungen eines herausfordernden Marktes

Ein internationales Team, das länderübergreifend und immer enger vernetzt in Entwicklung, Fertigung, Verkauf und Distribution agiert, bearbeitet den herausfordernden Markt, der von einer heterogenen und anspruchsvollen Kundenstruktur gekennzeichnet ist.

Geführt wird das Geschäft mit Anhängerkupplungen zum Nachrüsten von Mönchengladbach aus. Am Standort in unmittelbarer Nähe zur Rheinmetropole Düsseldorf befindet sich nicht nur die Geschäftsleitung. In der Aftermarket-Zentrale werden auch Produktmanagement, Supply-Chain-Management, Finance sowie Marketing und Vertrieb zentral gesteuert.

Produktentwicklung und Testing finden in Kecskemét (Ungarn) in enger Zusammenarbeit mit den Entwicklungsteams an den weiteren Entwicklungsstandorten in Deutschland und Nordamerika statt. Die Produktion der Nachrüstsysteme im ungarischen Werk profitiert dabei von den dort etablierten, strengen OE-Standards.

Unsere Distributionshubs in Deutschland, Ungarn, Großbritannien (Birmingham) und Spanien (Valencia) stellen eine effiziente Verteilung der Premium-Produkte in ganz Europa und deren zeitnahe und kostenoptimierte Lieferung zu unseren Kunden sicher.

Lokale Vertriebsteams in Deutschland, Ungarn, Großbritannien, Spanien, Frankreich, den Benelux-Ländern und Skandinavien ermöglichen eine besonders enge Kundenbetreuung.

Im Großhandel gelistet,
bei Werkstätten etabliert

Großhändler sind die primären Kunden der Independent Aftermarket-Einheit. „Nachgelagert gehören auch Werkstätten zu den direkten und indirekten Kunden, von denen entscheidende Pull-Effekte ausgehen: Sie fragen die Produkte schließlich nach. Gleichzeitig fließen die Wünsche der Autofahrer, zum Beispiel nach mehr Sicherheit oder einfacher Bedienung in die Produkte ein.“, erklärt Lars Stuhlweissenburg, Vice President IAM.

Aftermarket

Lars Stuhlweissenburg

„Während Endkunden in erster Linie ein Produkt mit gutem Preis-/Leistungs-Verhältnis erwarten, sind die Kriterien im Business-to-Business-Geschäft deutlich komplexer. Die Freien Werkstätten bilden ihre Markenpräferenzen vor allem auf der Basis von Markenbekanntheit, Qualität, Verfügbarkeit, einfacher Montage sowie technischen und logistischen Services.“
Lars Stuhlweissenburg, Vice President IAM

Warum Werkstätten auf ORIS Anhängerkupplungen
setzen sollten

Im Aftermarket ist ORIS eine klassische Marke für Premium Anhängerkupplungen – die Produkte sind technologisch und qualitativ führend. Dafür sorgt insbesondere der konsequente Know-how- und Innovationstransfer vom OE-Geschäft in den Aftermarket, der im Nachrüstgeschäft ein wichtiges Differenzierungsmerkmal darstellt.

Werkstätten profitieren von einer kompletten Produktpalette für Freizeit und Gewerbe: Von festen und abnehmbaren Anhängerkupplungen bis hin zu vollelektrisch schwenkbaren Systemen, die dank ORIS erstmals auch zum Nachrüsten erhältlich sind. Abgerundet wird das ORIS Angebot von montagefreundlichen Komplett-Sets bestehend aus Anhängerkupplungen und fahrzeugspezifischen Elektrosätzen in Premiumqualität sowie hochwertigen Fahrradträgern.

Ein weiterer Vorteil für Werkstätten ist die fahrzeugspezifische Produktentwicklung auf Basis der Befestigungspunkte und der Belastungsangaben der Fahrzeughersteller. Dies führt zu einer einfachen Montage und höchster Passgenauigkeit am Fahrzeugchassis. Mit einer hervorragenden Abdeckung des europäischen Fahrzeugbestandes garantieren ORIS-Anhängerkupplungen zum Nachrüsten Kompatibilität, Langlebigkeit und Sicherheit.

Erstausrüster Know-how
als Mehrwert für Werkstätten und Autofahrer

Die neueste Errungenschaft von ACPS Automotive ist die ORIS_E3 – die erste vollelektrisch schwenkbare Anhängerkupplung für Freie Werkstätten und Ersatzteilehändler – so wird OE-Know-how für den Aftermarket verfügbar gemacht. Somit wird das Ankoppeln zum Kinderspiel und begeistert Autofahrer, die auf Komfort, Flexibilität und Sicherheit setzen.